Neue Freiräume für Wien

Nordbahnhof Wien

Die beeindruckende Offenheit des Nordbahnhofareals wird als zukünftiger Mehrwert für die umliegenden Viertel des 2. und 20. Bezirks gesehen. Anstatt das Areal zuzubauen, soll es als unverwechselbarer Freiraum der Stadt zurückgegeben werden. Damit wird gleichzeitig eine übergeordnete Identität für die Stadt formuliert: Volksgarten, Donauinsel, die zukünftige grüne Mitte am Nordwestbahnhof und der zentrale Parkraum des Nordbahnhofs bilden ein Archipel grüner Inseln, deren unterschiedliche Qualitäten höchste innerstädtische Lebensqualität garantieren.
Um diesen Freiraum zu ermöglichen, konzentriert sich die gesamte bauliche Entwicklung an den Rändern des Areals und vermittelt als durchlässige Parkkante zwischen der bestehenden Stadtstruktur und dem neuen Freiraum. Seine Großzügigkeit und Weite bettet den Bahndamm in die weitgehend ruderale Parklandschaft ein, welche die bestehende Topographie aufgreift und mit ihren klaren Weglinien für eine einfache Orientierung und Einbindung in die Umgebung sorgt.

Fertigstellung ca. 2017
Planungszeitraum 2012-2014
Architekt / Planer

studiovlay, Wien

Nutzungen
Infrastruktur
Stadtplanung