Multifunktionsgebäude aus Holz

Holzbau c13 in Berlin

Das Multifunktionsgebäude beinhaltet ein Restaurant mit angeschlossenem Veranstaltungssälen, einen Cateringbetrieb, Arztpraxen, eine Kindertagestätte und gemeinschaftlichen Wohnraum sowie Apartments. Die Lückenbebauung besteht aus zwei Gebäudeeinheiten die durch eine außen liegende Treppenanlage erschlossen werden. Im Inneren des Bauwerks sorgen Innen- und Lichthöfe für Sichtbeziehungen. Gleichzeitig wird so Tageslichteintrag in das Gebäude erreicht. Der lange, relativ schmale Gebäudekomplex (ca. 47,30m x 13,00 m) steht auf einem massiven Untergeschoss mit Tiefgarage und besteht aus zwei Gebäudeeinheiten: einem siebengeschossigen Vorderhaus mit tragenden Wänden in Massivholzbauweise und einem fünfgeschossigen Hinterhaus, bei dem die tragenden Wände in Holztafelbauweise erstellt wurden.

Sämtliche nichtragende Wände wurden als Metallständerwände erstellt, die Decken wurden als Holzbetonverbunddecken ausgeführt. Die Holzbetonverbunddecken überspannen ein klares Raster as Holzstützen über die Grundstückstiefe von 45,00m. Die Gebäudehülle des Hofgebäudes besteht aus einer komplett vorelementierten Holzrahmenkonstruktion. Massive Brettsperrholzwände übernehmen die gesamte Gebäudeaussteifung und nehmen als tragende Fassade des Vorderhauses sogar Lasten des Stahlbetontrennhauses auf. Das hintere Treppenhaus befindet sich abgekoppelt neben dem Hauptbaukörper in einer Durchfahrt zu einem hinter dem Grundstück liegenden Schulgebäude. Die Treppenanlage sowie der Aufzugschacht sind Massivbauweise ausgeführt.

Dieses Projekt wurde im Rahmen der Baukulturwerkstatt "Wohnungsbau der Zukunft" in Iphofen diskutiert.

Fertigstellung 2013
Planungszeitraum 10.2008 - 12.2011
Auftraggeber Stiftung für christliche Bildung, Werte und Lebensweise
Architekt / Planer

Kaden + Lager

Planungsbeteiligte Pirmin Jung Holzbau, Thal und Huber Massivbau, Planungsbüro Roth, Dehne Kruse
Größe / Fläche 2350 m²
Baukosten brutto 5.632.664 KG 300+400
Nutzungen
Arbeiten
Wohnen
Kultur
Freiraum
Öffentliches Bauen
Stadtplanung
Planungskultur

Kommentieren

Wird nicht auf der öffentlichen Webseite angezeigt

3
t
K
Y
P
i
E
S

Geben Sie den oberen Code bitte ohne trennende Leerzeichen ein.