Neubau eines Forschungsgebäudes aus organischen Baukörpern

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie, Leipzig

Das Gebäude ist Auftakt des Forschungscampus Alte Messe. Als Leitidee des Entwurfs dient dabei die eines erweiterungsfähigen Zellverbandes. In der Grundrissgestaltung der einzelnen Ebenen setzt sich dieser Gedanke fort.

Dieses Projekt wurde in der Netzwerkreihe wieweiterarbeiten vorgestellt.

Fertigstellung 2008
Planungszeitraum 2006-2008
Auftraggeber Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Architekt / Planer

Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten, Stuttgart/Berlin/Köln/Dresden/Breslau; Wetzel & von Seht Ingenieurbüro für Bauwesen, Hamburg

Planungsbeteiligte GFSL Clausen + Scheil, Gesellschaft für Freiraum-, Stadt- und Landschaftsplanung mbH, Leipzig; DERU Planungsgesellschaft für Energie-, Reinraum- und Umwelttechnik mbH, Dresden
Größe / Fläche 9.871 qm
Baukosten brutto 1.362 EUR/qm
Nutzungen Arbeiten