Industriebau in Dannenberg

Fabrikt trifft Fachwerk

ln Dannenberg wird ein Industriebau in der Altstadt nichtzum Fremdkörper, sondern schafft kleinstädtische Urbanität.

Allzu selten ist der Industriebau heute eine Aufgabe für Architekten und ebenso selten wird er in eine historische Altstadt integriert. Doch statt einer austauschbaren Gewerbehalle  auf der grünen Wiese wollte die Firma Nya Nordiska, die Textilien für die Raumausstattung designt und herstellt, ihren Stammsitz im niedersächsischen Dannenberg erweitern. Den eingeladenen Wettbewerb gewann 2010 das Berliner Büro Staab Architekten.

An der Hauptstraße des Ortes sanierte man für die Verwaltung ein Fachwerkhaus. Das langgestreckte Nachbarhaus wurde entkernt und nach hinten erweitert, sodass hier Musterabteilung und Produktion Platz fanden. Auffällige Schaufenster signalisieren die neue Nutzung hinter der historischen Fassade. Im Grundstücksinneren sollten das Hauptgebäude von 1997, ein weiteres Fachwerkhaus, das große Lager und eine kleinere Halle mit industrietypischen Shed-Dächern angebunden werden. Die Architekten griffen diese Dachform auf, variierten aber deren Neigungswinkel: Oberlichter mit Nordlicht für Design-Ateliers und Werkstatt, asymmetrisches Satteldach an der Hauptstraße, wo anstelle eines Flachbaus aus den 1960er-Jahren ein Neubau mit Schulungsraum und Outlet-Laden entstand. In der Dachlandschaft und in den Straßenansichten wiederholt sich die ortstypische Kleinteiligkeit, aber die flächenhafte Überbauung erfüllt zugleich industrielle Produktionsabläufe und Raumbedarfe.  Der Neubau schafft kleinstädtische  Dichte, wo vorher keine war. Er ordnet Wegebeziehungen und vermittelt zwischen alten und neuen, großen und kleinen Gebäuden. Nicht zuletzt fördert er in zentraler Lage eine funktionale Mischung und sorgt für Lebendigkeit, denn wo gearbeitet wird, sind Menschen.

Fertigstellung 2010
Auftraggeber Nya Nordiska Verwaltungs GmbH, Dannenberg
Architekt / Planer

Architektur
Staab Architekten,  Berlin

Baukosten brutto 6,5 Mio. Euro
Nutzungen
Arbeiten
Innenentwicklung