Baukulturbarometer

Alle Fakten auf einen Blick

Der Begleitband zum Baukulturbericht 2014/15
2014 Baukultur Workshop in Kassel Till Budde für die Bundesstiftung Baukultur

1. Baukulturwerkstatt 2014 in Kassel

Zum Konvent der Baukultur am 16. und 17. November 2014 legte die Stiftung den Baukulturbericht 2014/15 vor. Für den Baukulturbericht wurden verschiedene Experten sowie eine breite Öffentlichkeit zum Thema Baukultur befragt. Der Bericht legt somit inhaltsreiches Zahlenmaterial dar und stellt eine umfassende Betrachtungsweise sicher. Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) führte im Auftrag der Bundesstiftung Baukultur eine bundesweite Befragung der Kommunen durch, während mithilfe der forsa Politik- und Sozialforschung GmbH ein Meinungsbild der Öffentlichkeit zu Baukultur, Wohnen, Planen und Partizipieren entstand. Im Vorfeld diskutierten Fokusgruppen mit ausgewählten Akteuren des Bauens und Planens, um relevante Fragestellungen zu erarbeiten. In vier Runden setzten sie sich mit der Situation und dem Stellenwert der Baukultur im Berufsalltag sowie mit den Themen „Wohnen und gemischte Quartiere“, „Öffentlicher Raum und Infrastruktur“ sowie „Planungskultur und Prozessqualität“ auseinander.

 

Cover Baukulturbarometer 2014/15 Heimann und Schwantes für die Bundesstiftung Baukultur

Baukulturbarometer 2014/15

Der Erstellungsprozess zum Baukulturbericht gab hinsichtlich der Qualitäten unserer gebauten Umwelt spannende, konträre, aber auch einstimmige Bewertungen und Auffassungen wieder. Sie alle sind Teil des Baukulturberichts 2014/15. Der vorliegende Begleitband bietet zusätzlich einen vertiefenden Einblick in die aufschlussreichen Ergebnisse, die im Zuge der Befragungen und Diskussionen festgehalten wurden.

In Ergänzung zum Baukulturbericht 2014/15 werden mit dem Baukulturbarometer – Begleitband zum Baukulturbericht 2014/15 diese zwei Umfragen und Aussagen der Experten in den Fokusgruppen detailliert veröffentlicht.

Das Baukulturbarometer 2014/15 steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.