Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte

Deutscher Architekturpreis

Logo
Thema Architektur
Reichweite weltweit
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Dotierung Die Gesamtpreissumme beträgt 60.000 Euro (brutto)
Verfahren offen
Zulassungsvoraussetzungen Teilnahmeberechtigt ist, wer zur Führung der Berufsbezeichnung Architektin / Architekt berechtigt ist (d.h. in Deutschland: Kammermitgliedschaft). Weitere Zulassungsvoraussetzungen siehe Teilnahmebedingungen laut aktueller Auslobung.
Teilnahmegebühr Nein
Gründungsjahr 1971
Intervall alle zwei Jahre
Jury Angaben zur Jurybesetzung siehe Preis-Webseite
Auslober Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Bundesarchitektenkammer
Kontakt Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat A2 - Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau, Landschafts- und Innenarchitektur, Kunst am Bau
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner Ken Koch und Anuschka Müller, Projektleitung (BBR)
Preis im Konvent
Website www.architekturpreis.de

Seit 2011 wird der Deutsche Architekturpreis vom Bundesbauministerium und der Bundesarchitektenkammer gemeinsam ausgelobt und als Staatspreis verliehen.

Mit dem Deutschen Architekturpreis sollen für die Entwicklung des Bauens beispielhafte Bauwerke ausgezeichnet werden. Sie sollen eine besondere baukulturelle Qualität aufweisen bzw. von vorbildlichem Umgang bei der Sanierung und Modernisierung historischer Bausubstanz zeugen, dem nachhaltigen Bauen in ökologischer, ökonomischer und soziokultureller Hinsicht verpflichtet sein und positiv zur Gestaltung des öffentlichen Raumes beitragen. Von den ausgezeichneten Bauwerken sollen zum einen Anregungen für zukünftige Planungen ausgehen, zum anderen die Bedeutung der Baukultur und des nachhaltigen Bauens der Öffentlichkeit nahegebracht werden.

Zugelassen zur Teilnahme am Deutschen Architekturpreis sind Bauwerke oder Gebäudeensembles, die in Deutschland - oder im Namen oder überwiegend aus Zuwendungsmitteln der Bundesrepublik Deutschland im Ausland - in dem lt. Auslobung benannten Zeitraum fertiggestellt wurden.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK) loben seit 2011 gemeinsam den Deutschen Architekturpreis aus. Zur Förderung der Baukultur und zugleich als Hinweis auf die wachsende Bedeutung ökologisch orientierter Planung wurde der Deutsche Architekturpreis von der einstigen Ruhrgas AG 1977 initiiert; die Bundesarchitektenkammer übernahm die Schirmherrschaft.

Nach oben