Netzwerk

Baukulturelle Bildung

Material zum Loslegen

DENKMAL EUROPA

Logo
Zielgruppe Kinder
Jugendliche
Pädagogen
Thema Stadt
Denkmal
Kunst, Kultur und Design
Aktionsradius bundesweit
Kurzinformation Digitales Geschichtsbuch
Akteur im Netzwerk Bildung
Kontakt Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland (VdL)
Wiesbaden
Deutschland
Ansprechpartner Dr. Irene Plein

Dr. Katrin Bek, Heike Schwalm, Christiane Schick, UAG der VDL-Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail
Bildungspartner tinkerbrain. Institut für Bildungsinitiativen GmbH
Facebook https://de-de.facebook.com/DenkmalEuropa/
https://www.instagram.com/denkmal_europa/?hl=de
Website www.denkmal-europa.de
Startseite Denkmal Europa © www.denkmal-europa.de
Startseite Denkmal Europa

DENKMAL EUROPA (www.denkmal-europa.de) ist eine digitale Ausstellung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger (VDL). Sie erzählt Geschichten eines Europas, das von vielfältigen und weitreichenden Prozessen kultureller Übergänge, Veränderungen und Austausche geprägt wurde. Generations- und kulturübergreifend lädt sie dazu ein, Europas Vergangenheit durch historische Gebäude, Plätze, Parks oder Kulturlandschaften vor der eigenen Haustür kennenzulernen, um sich gemeinsam über das Gestern, Heute und Morgen Europas auszutauschen. Die Inhalte regen zu
eigenen Gedanken an und geben Antworten auf viele Fragen.

DENKMAL EUROPA lädt mit einprägsamen Graphic Novels, lebendigen Zeitleisten, Projektideen für eigene Erkundungen und vielen Praxisbeispiele nach draußen ein, um überraschend viel Europa in der vertrauten Nachbarschaft wahrzunehmen. Denn wer weiß schon, wie viele französische oder italienische Einflüsse sich unmittelbar im eigenen Umfeld befinden? Oder wie englische Ingenieurskunst neue hygienische Standards und damit gesünderes Wohnen in deutsche Städte gebracht hat? Oder, dass unser heutiger baukultureller Reichtum ein Ergebnis zahlreicher grenzüberschreitender kultureller Austauschprozesse ist? Europa gibt es tatsächlich überall zu entdecken. Um Denkmäler langfristig zu schützen, ist es besonders wichtig, dass sich junge Menschen heute emotional mit ihnen verbinden, denn nur so werden sie später verantwortungsvoll mit ihrem Erbe umgehen. Daher finden insbesondere Kulturinstitute, Museen, Schulen oder Familien, aber auch Heimat- und Geschichtsvereine, Ehrenamtliche und Initiativen auf der Internetseite viele Impulse, um mit allen Sinnen den „europäischen Code“ in den Denkmälern ihrer Alltagswelt zu entschlüsseln und die Vergangenheit mit Blick auf die heute relevanten Themen zu untersuchen. Ergänzend dazu liefert eine Toolbox kreative Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern, Audios und Videos, die zum analogen und digitalen Selberforschen anstiften.

DENKMAL EUROPA wurde von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 gefördert. Weitere Informationen zu den deutschen Beiträgen finden Sie auf der zentralen Plattform www.sharingheritage.de des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK).

DENKMAL EUROPA lädt mit einprägsamen Graphic Novels, lebendigen Zeitleisten, Projektideen für eigene Erkundungen und vielen Praxisbeispiele nach draußen ein, um überraschend viel Europa in der vertrauten Nachbarschaft wahrzunehmen. © www.denkmal-europa.de
DENKMAL EUROPA lädt mit einprägsamen Graphic Novels, lebendigen Zeitleisten, Projektideen für eigene Erkundungen und vielen Praxisbeispiele nach draußen ein, um überraschend viel Europa in der vertrauten Nachbarschaft wahrzunehmen.
Wer  weiß schon, wie viele französische oder italienische Einflüsse sich unmittelbar im eigenen Umfeld befinden? Oder wie englische Ingenieurskunst neue hygienische Standards und damit gesünderes Wohnen in deutsche Städte gebracht hat? © www.denkmal-europa.de
Wer weiß schon, wie viele französische oder italienische Einflüsse sich unmittelbar im eigenen Umfeld befinden? Oder wie englische Ingenieurskunst neue hygienische Standards und damit gesünderes Wohnen in deutsche Städte gebracht hat?
Um Denkmäler langfristig zu schützen, ist es besonders wichtig, dass sich junge Menschen heute emotional und zeitgemäß mit ihnen verbinden, denn nur so werden sie später verantwortungsvoll mit ihrem Erbe umgehen. © www.denkmal-europa.de
Um Denkmäler langfristig zu schützen, ist es besonders wichtig, dass sich junge Menschen heute emotional und zeitgemäß mit ihnen verbinden, denn nur so werden sie später verantwortungsvoll mit ihrem Erbe umgehen.
Eine Toolbox liefert kreative Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern, Audios und Videos, die zum analogen und digitalen Selberforschen anstiften. © www.denkmal-europa.de
Eine Toolbox liefert kreative Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern, Audios und Videos, die zum analogen und digitalen Selberforschen anstiften.
Profis ermöglichen mit Schulterblicken praktische Einblicke in ihre Arbeit. Das macht Lust darauf, es selbst zu versuchen und schärft den Blick die Zeitschichten der gebauten Umwelt wahrzunehmen. © www.denkmal-europa.de
Profis ermöglichen mit Schulterblicken praktische Einblicke in ihre Arbeit. Das macht Lust darauf, es selbst zu versuchen und schärft den Blick die Zeitschichten der gebauten Umwelt wahrzunehmen.
Nach oben