Netzwerk

Akteure der Baukultur

Mitglied Förderverein

Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA e.V. (Bundesverband)

Thema Architektur
Stadt- und Regionalplanung
Publikationsintervall Die Zeitschrift "der architekt" erscheint alle 2 Monate
Kontakt
BDA-Bundesverband
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6
Aufgang C
10179 Berlin
Deutschland
030-278799-0
Ansprechpartner Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer
E-Mail
Gründungsjahr 1903
Mitglieder 5000
Mitarbeiter 16
Auslober folgender Preise BDA-Architekturpreis Nike
BDA-Preis für Architekturkritik
BDA-SARP-Award
Großer BDA Preis
Architekturpreis Beton
Deutscher Bauherrenpreis Neubau
Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung
Deutscher Naturstein-Preis
Europäischer Architekturpreis Energie + Architektur
Material zum Download Der Bund Deutscher Architekten BDA (PDF)
Facebook https://www.facebook.com/BundDeutscherArchitekten
Twitter https://twitter.com/@BDABund
https://bda-bund.de/servicepage/service/
Website www.bda-bund.de

Im BDA sind selbständige Architektinnen und Architekten, Stadtplanerinnen und Stadtplaner zusammengeschlossen, die aufgrund der herausragenden Qualität ihrer beruflichen Arbeit in den Verband berufen wurden. Die rund 5.000 berufenen BDA-Mitglieder gehören zu den führenden freiberuflichen Architekten Deutschlands und repräsentieren rund ein Drittel des Planungsvolumens der Architekten in Deutschland.

Durch seine Mitglieder tritt der BDA dafür ein, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu fördern, die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung der Architekten und Planer zu verbessern und das öffentliche Bewusstsein für gute Architektur und Stadtplanung zu stärken. Der BDA ist der älteste und renommierteste Verband freiberuflicher Architekten. Der BDA folgt in seinem föderalen Aufbau der Struktur der Bundesrepublik Deutschland: In den 16 Bundesländern bestehen selbständige Landesverbände als eingetragene Vereine. Darüber hinaus stellen regionale und städtische BDA-Untergruppierungen in den größeren Bundesländern sicher, dass die Probleme und Themen des Planungs- und Baugeschehens vor Ort kritisch diskutiert werden. Seine baukulturellen und berufspolitischen Anliegen vermittelt der BDA bundesweit mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Architekturpreisen und Publikationen. Eine Zeitschrift und die Trägerschaft des Deutschen Architektur Zentrums DAZ dienen der Auseinandersetzung mit dem qualitativen Wert von Architektur.

Nach oben